Einträge von Matthias

Partitur Vorlagen erstellen und Takte hinzufügen

Partitur Vorlagen können Deinen Workflow extrem beschleunigen, wenn Du oft Partituren für die gleichen Besetzungen schreibst. In einer Bandbesetzung sind die zu notierenden Instrumente im Vorhinein bekannt. Damit Du nicht bei jeder neuen Partitur bei einem leeren Notenblatt anfangen musst, kannst Du innerhalb weniger Minuten eine Partitur Vorlage erstellen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So erstellst Du eine Partitur Vorlage:

Zunächst erstellst Du eine neue Partitur mithilfe des Partiturassistenten. Nachdem die Titeltexte für die Vorlage bearbeitet sind, können die gewünschten Instrumente ausgewählt werden. Für mein Beispiel: "Band Vorlage", wähle ich Gesang, zwei Gitarren, eine Orgel, ein Klavier, Bass und Schlagzeug aus.

Darstellung des Partiturassistenten für die Partitur Vorlage

Instrumentenliste

Partiur Vorlage

Erstellte Partitur Vorlage

Mit den Buttons "Nach oben" und "Nach unten" kann die Reihenfolge der Instrumente bestimmt werden.
Nachdem alle Parameter definiert wurden, siehst Du das Resultat direkt in FORTE.

Nun muss diese Partitur nur noch als Vorlage gespeichert werden. Dazu klickst Du auf den FORTE Button und wählst die Option "Speichern als Vorlage" aus.

Im Anschluss musst Du Deiner Partitur Vorlage noch einen Namen geben.

Um eine Partitur Vorlage zu laden, klickst Du im Startfenster auf "Aus Vorlage" und wählst die gewünschte Datei aus.


Takte hinzufügen und entfernen

In FORTE gibt es mehrere Möglichkeiten, um Takte hinzuzufügen. Wenn Du nur einen Takt hinzufügen möchtest, dann kannst Du einfach das Kontextmenü verwenden. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dazu klickst Du mit einem Links-Klick auf den Takt, vor dem oder nach dem Du einen Takt einfügen möchtest und klickst dann einmal auf die rechte Maustaste. Dann öffnet sich das Kontextmenü. Wähle entweder "Takt davor einfügen" oder "Takt danach einfügen" aus. Wie Du siehst, wurde hier ein Takt erstellt. Entsprechend kann ich auch den Takt davor einfügen. Nun habe ich zwei neue Takte erstellt: Einen davor, einen danach.

Es gibt aber auch die Möglichkeit mehrere Takte auf einmal hinzuzufügen. Das machst Du im Hauptreiter Partitur unter "Takte hinzufügen". Dort kannst Du genau definieren, wie viele Takte Du hinzufügen möchtest. Beispielsweise 4 Takte vor Takt Nummer 2. Wie Du siehst, wurden nun 4 Takte eingefügt.

Genauso einfach kannst Du diese Takte auch wieder entfernen. Du klickst auf Partitur "Takte entfernen" und wählst den Abschnitt aus von wo bis wo Takte gelöscht werden sollen. In diesem Fall von Takt 2 bis Takt 5. Danach klickst Du auf "Ok" und die Takte werden gelöscht. Genauso einfach geht es mit dem Kontextmenü. Du wählst den entsprechenden Takt aus der gelöscht werden soll, drückst die rechte Maustaste und klickst auf entfernen.
Du kannst auch mehrere Takte auswählen: Beispielsweise wählst Du diesen Takt und drückst und hältst die Shift-Taste und wählst den nächsten Takt. Danach wählst Du „Takt entfernen“ aus dem Kontextmenü aus.


Tipps & Tricks zur Partitur Vorlage

Selbstverständlich kannst Du in einer Partitur Vorlage nicht nur die gewünschten Instrumente auswählen, sondern auch das komplette Layout und Design Deiner Partitur gestalten. Du kannst beispielsweise schon die Anzahl der Takte, die Formatierungen der Akkorde oder des Liedtextes einrichten. 

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Das ganze FORTE-Team wünscht Dir und Deiner Familie ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und – den Umständen entsprechend – ein paar schöne Festtage. Genieß die Zeit zum Erholen, Entspannen und Musizieren. Wir hoffen sehr, dass sich der Alltag im kommenden Jahr Schritt für Schritt normalisieren wird und dass Du wieder aktiver Deinen musikalischen Hobbys nachgehen […]

FORTE 12: Vereinfachte Oberfläche und über 100 Verbesserungen

heute möchten wir Dir die Verbesserungen vorstellen, die an der Benutzerfreundlichkeit und Stabilität des Programms vorgenommen wurden.

Es wird Dich sicherlich freuen zu hören, dass von den insgesamt 115 Verbesserungen mehr als 40 die Benutzerfreundlichkeit betreffen. Etwa 15 Absturzprobleme wurden behoben.
Schau Dir das folgende Video an für einen ersten Blick auf FORTE 12:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Notendauer

Früher war es kompliziert, die Dauer einer Note zu ändern. Jetzt kannst Du diese leicht anpassen. Wähle einfach die Note aus und klicke den gewünschten neuen Wert in der Eingabepalette an. Du kannst aber auch die entsprechende Zahl eingeben (4 für eine Viertelnote, 8 für eine Achtelnote usw.).

Takte

Du kannst jetzt schneller neue Takte hinzufügen und entfernen: Nämlich indem Du einen Nachbar-Takt auswählst und das Kontextmenü (Rechtsklick) aufrufst, anstatt durch die Menüs zu suchen um den richtigen Button zu finden.

Taktlineal

Du willst nur eine halbe Note schreiben, und das Taktlineal zeigt Einteilungen in 16tel? Wir haben das Taktlineal grundlegend überarbeitet, so dass die Noteneingabe nun übersichtlicher ist. Das Taktlineal passt sich an den Notenwert an, den Du ausgewählt hast. So hast Du Deine Noten schneller an der richtigen Stelle.

Halte- und Bindebögen

Halte- und Bindebögen über den Zeilenumbruch sollten nicht schwierig sein, und deshalb wurde es vereinfacht: Wähle den Halte- oder Bindebogen aus der Eingabepalette aus und ziele damit auf die erste Note, um sie mit der folgenden Note zu verbinden.

Oberfläche

 Von Zeit zu Zeit ist es gut, einen Blick in die Regale zu werfen und aufzuräumen. Wir haben ein kleines Facelifting am Menü vorgenommen und den “Einfachen Modus” überarbeitet. Es wurden einige Symbole hinzugefügt und alles übersichtlicher gestaltet. Der “Einfache Modus” enthält jetzt die 18 wichtigsten Funktionen, die Du wirklich brauchst. Du musst Dir allerdings keine Sorgen machen, dass Du Deine gewohnten Wege nicht mehr gehen könntest - wir haben nur ein bisschen Komfort hinzugefügt. Wir hoffen, dass Dir das “neue Gesicht” von FORTE 12 gefällt?

Wie findest Du diese Verbesserungen? Wir freuen uns über Deinen Kommentar.

Viele Grüße,
Dein FORTE Team!

Kundenstimmen: Das sagen unsere Kunden über FORTE 11

Vor der Veröffentlichung von FORTE 11 hatten einige FORTE Nutzer die Möglichkeit, die neue Version auf "Herz und Nieren" zu testen. In diesen beiden Videos erfährst du, welche Funktionen - aus Sicht der Tester - besonders gut sind und wie sie FORTE in ihrem musikalischen Alltag verwenden. 

Kurts Feedback zu FORTE 11

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kundenstimmen zu FORTE 11 (Zusammenschnitt)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie nutzt du FORTE in deinem musikalischen Alltag? Was gefällt Dir an der neuen Version besonders gut? Wir freuen uns über deine Kommentare und Beiträge. 

FORTE 11: Schnell und intuitiv

Drei neue Funktionen für schnellere Ergebnisse

In unserem heutigen Video gibt Dir Matthias erste Einblicke in FORTE 11 und stellt Dir drei neue Features vor, die FORTE noch intuitiver und schneller machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Einfacher Takte auswählen:

Bisher musste man in älteren Forte Version einen Rahmen um die Noten ziehen, die man kopieren möchte. Jetzt kannst du direkt den kompletten Takt auswählen und mit "Strg+C" kopieren. Zum einfügen wählst du einfach den Zieltakt mit der Maus aus und drückst auf "Strg+V". 

2. Schneller Layout bearbeiten:

Ein weiteres Feature, das dir viel Zeit beim Layouten Deiner Partitur spart, ist der manuelle Zeilenumbruch. Früher musstest du doppelt auf die Notenlinien klicken, um die Anzahl der Takte pro System für die entsprechende Notenzeile über das Eigenschaften-Fenster eingeben zu können.

Jetzt wählst du lediglich den Takt aus, wo ein Zeilenumbruch eingefügt werden soll und drückst auf die Enter-Taste. Du kannst auch die Anzahl der Takte pro System erweitern. Wähle einen Takt einer Notenzeile aus und drücke die Tastenkombination "Shift+Enter".

3. Den Überblick behalten:

Auch bei der Wiedergabe haben wir für mehr Übersicht gesorgt. Früher wurden die Noten rot hervorgehoben was gerade bei mehreren Stimmen irritierend war. Jetzt haben wir ein Cursor entwickelt, der den Verlauf der Abspielposition anzeigt.

In den kommenden Wochen werden wir weitere Features von Forte 11 präsentieren.
Wir freuen uns über Deine Fragen und Kommentare auf unserem Blog.

Viele Grüße,
Matthias & das FORTE-Team

FORTE wünscht frohe Ostern!

Über die Osterfeiertage haben wir ein ganz besonderes Angebot für Dich: 

Wenn Du Dich in der Zeit vom 18. bis 22. April zum Kauf von FORTE 10 Premium entscheidest, bekommst Du eine 2. Lizenz zum Verschenken kostenlos dazu! Hier geht es zum Angebot ...

Wenn Du mit einem Freund, Bandkollegen oder Deiner Familie zusammen Noten schreiben möchtest, dann ist dieses Angebot ideal für Dich! FORTE 10 Premium enthält viele tolle Features, die Dich beim Notenschreiben und Arrangieren unterstützen.

Noten scannen statt tippen
In FORTE Premium ist das Notenscanprogramm ScanScore Ensemble, im Wert von 59 €, enthalten. Das Programm unterstützt Dich beim Umschreiben und Transponieren von Notenmaterial. 

Automatische Arrangements erstellen
Des Weiteren ist Bandora Arranger, im Wert von 29 €, in FORTE 10 Premium integriert. Dieses Tool macht aus Deinen Liedern vollwertige Band-Arrangements oder Backing-Tracks.

Mit diesem Angebot sparst Du 50% und kannst anderen eine Freude zu Ostern machen.

Liedtext mit FORTE schreiben

In den letzten beiden Wochen wurden wir im Support oft gefragt, wie man in FORTE einen Liedtext unter seine Noten eingeben kann. In diesem Video lüften wir das Geheimnis ;-).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserer Wissensdatenbank findest Du noch mehr Artikel:

Neue Funktionen in FORTE 10 – Interview mit Simon

In wenigen Wochen wird FORTE 10 veröffentlicht. Wir haben viele Fragen zu FORTE 10 bekommen, die von unserem Produktmanager Simon in einem Videointerview beantwortet werden. Simon gibt Dir außerdem erste Einblicke in das neue Scanmodul von FORTE 10 und erklärt, was Du mit der Arrangiersoftware Bandora alles machen kannst. Wir wünschen Dir viel Spaß beim […]

Erste Einblicke in FORTE 10

FORTE 10 erscheint in wenigen Wochen. Einige Neuerungen in FORTE 10 wollen wir dir heute schon vorstellen. FORTE 10 Premium enthält ein neues Scanmodul, das FORTE Scan ablöst und wesentlich bessere Ergebnisse liefern wird. Ebenfalls enthalten ist bereits ab FORTE Home ein Arrangier-Werkzeug, das dir automatisch Arrangements zu deinen Songs erstellt. In den kommenden Wochen […]

FORTE 9.2: Neue Funktionen und Tutorials

Im aktuellen FORTE Update haben wir neben zahlreichen Verbesserung im Bereich Layout auch neue Funktionen integriert. Drei dieser neuen Features stellen wir dir in diesem Beitrag 

Teil I

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wiedergabe & Elemente-Auswahl

Die Optionen zur Wiedergabe wurden in FORTE 9.2 erweitert und vereinfacht. Im Hauptreiter "Start" benötigst du nur noch 3 Buttons zum Steuern der Wiedergabe deiner Partitur: "Play" für Start; "Stop" zum Anhalten und "Zurück", um zum letzt gewählten Punkt der Wiedergabe zurückzukehren.

Eine weitere Neuerung ist das Starten der Wiedergabe von einem beliebigen Takt aus. Dazu klickst du im Auswahl-Modus in den oberen Bereich eines Taktes, ab dem du die Wiedergabe starten möchtest. Drücke auf “Play” oder auf die Leertaste, um die Wiedergabe zu starten.

Mit "Stop" kannst du die Wiedergabe anhalten. Wenn du nun einmal auf "Zurück" klickst, dann startet die Wiedergabe wieder an dem Punkt, den du zuletzt ausgewählt hattest. Dies ist praktisch, um einzelne Passagen beim Komponieren von Melodien wiederholt abzuspielen. Möchtest du zum Anfang der Partitur springen, klickst du einfach ein zweites Mal auf den "Zurück"-Button.

Auch die Auswahl und das anschließende Bearbeiten von mehreren Elementen desselben Typs ist leichter geworden. Wähle dazu ein Element aus, bspw. ein Dynamikzeichen und klicke einmal auf die rechte Maustaste. Es öffnet sich das Kontextmenü, in dem dir nun die Option "Alle Elemente dieses Typs auswählen" zu verfügung steht.

Mit einem Klick kannst du alle Dynamikzeichen auswählen und mit der Tastenkombination STRG+Pfeiltasten verschieben. Selbstverständlich funktioniert das auch mit Liedtexten und anderen Elementen. 


Teil II

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auswahl und Löschen von Takten

Bisher musstest du über den Hauptreiter Partitur und die Funktion "Takte entfernen" den Start und den Endtakt zum Löschen von Takten bestimmen.

Jetzt kannst du einfach Takte markieren und festlegen, welche Takte gelöscht werden sollen. Dazu drückst und hälst du die Steuerungstaste "STRG" und wählst die gewünschten Takte per Mausklick aus.

Danach rufst du die Option "Takte entfernen" aus dem Menü auf. Der Bereich der ausgewählten Takte wird nun automatisch eingetragen, so dass du nur noch auf “ok” klicken musst.